Sie befinden sich hier: Seminarrat - PersonalratPersonalrat



Öffnet internen Link im aktuellen Fenster... zu den Mitgliedern des Personalrates

Ja, was soll denn das:

Das ist chinesisch und heißt (... tatsächlich) :
>>>  Personalrat  <<<

... und das sind unsere Leitsätze:

            +     

 

 

 = vermitteln

Das Studienseminar soll für alle ein befriedigender, qualifizierter Arbeitsplatz sein. Hierzu gehören die LiVs, die Ausbildungsleiter/-innen, die Seminarleitung und natürlich indirekt die Mentoren und Mentorinnen, die Leitungen der Ausbildungschulen usw.

Das lässt sich nicht nur mit der Durchsetzung von Vorschriften erreichen. Perfekt ist hier nun wirklich nicht alles.
;-)  Vielmehr sind Kompromisse auf allen Seiten nötig. Der Personalrat, der unabhängig von Seminarleitung und Ausbildungschulen arbeitet, versucht mit Beratung und Vermittlung Konflikte und Probleme erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Aber: Dafür ist es wichtig, dass Sie ein Mitglied des Personalrates bei Fragen und Schwierigkeiten frühzeitig ! ansprechen.

Mit welchen Themen, Fragen und Problemen können Sie nicht zu uns kommen?
Das sagen wir Ihnen schon, wenn wir überhaupt nicht zuständig sind!
:-) Aber erst mal versuchen wir zu helfen !!


 = vertrauen

Ohne 100%iges Vertrauen geht gar nichts. Wenn Sie zu uns kommen, können Sie sich darauf verlassen, dass wir nur auf Ihren Wunsch hin aktiv werden, weitere Gespräche arrangieren oder führen. Wir unterstehen nicht nur der Schweigepflicht, wir halten uns auch daran.
Dazu gehört es auch, dass das einzelne Gespräch mit einem Personalratsmitglied auf Ihren Wunsch hin ganz persönlich bleiben kann und nicht im gesamten Personalrat thematisiert wird.

Sprechen Sie uns an !
Direkt persönlich!   Per Mail!   Per Telefon!   Per Post!   Per Brieftaube ....
Wir sind für Sie da!



Der Personalrat des StS Wiesbaden besteht zurzeit aus sieben Mitgliedern, da unsere Dienststelle mehr als 150 Bedienstete umfasst.
Die jeweils aktuellen Mitglieder des Personalrates sind auf der Homepage des Studienseminars (Link siehe oben) ausgewiesen. Ferner befindet sich ein Aushang mit dem gleichen Inhalt am Schwarzen Brett neben dem Sekretariat.


Der Personalrat wird jeweils für vier Jahre gewählt. Da LiV in der Regel nach zwei Jahren aufgrund ihrer Prüfung wieder aus dem Personalrat ausscheiden, wird ihre Nachfolge über ein entsprechendes Nachrückverfahren geregelt. 

Zu unseren Aufgabengebieten gehören primär die Mitsprache bei der Personalgewinnung und Personalsteuerung:
Dies beinhaltet die Einstellung sowie Zuweisung von LiV zum Studienseminar und zur Ausbildungsschule, die Besetzung von Ausbilderstellen sowie die Gewinnung neuer Ausbildungsbeauftragter.

Ein weiteres wesentliches Arbeitsfeld ist die Vermittlung im Falle von Konflikten:
Dies können z. B. Konflikte auf der Ebene LiV – Ausbilder / LiV – Mentor  / LiV - Schulleitung o.ä. oder auch Ausbilder – Seminarleitung / Ausbilder – Schulleitung etc. sein.  
In der Vergangenheit ist uns in vielen Fällen eine einvernehmliche Regelung solcher Problemfälle gelungen.
In diesem Kontext ist auch auf die Möglichkeit hinzuweisen, bei rein schulischen Konflikten den jeweiligen Schulpersonalrat zu kontaktieren.
 

Ein weiterer Aufgabenbereich stellt die Beteiligung des Personalrates bei Versetzungen zu anderen Dienststellen, bei Abordnungen, bei Beförderungen sowie bei Versetzungen in den Ruhestand dar.
Auch bei der Errichtung, Auflösung, der Verlegung oder Zusammenlegung von Dienststellen ist der Personalrat zu beteiligen. 

Unser Personalrat tagt in einem Rhythmus von 4 Wochen bzw. immer dann, wenn ein aktuelles Problem zu erörtern ist.
Unsere Sitzungen sind nicht öffentlich. Alle Mitglieder des Personalrates unterliegen zudem der Schweigepflicht. Insofern können auch sehr sensible personelle Angelegenheit ausgesprochen vertraulich behandelt werden.
Mit der Seminarleitung arbeitet der Personalrat sehr kooperativ zusammen.
Es gibt jedoch auch Themen auf der Tagesordnung, die ggf. ohne Beteiligung der Seminarleitung in rein internen Sitzungen erörtert werden bzw. dann, wenn wir ausdrücklich darum gebeten werden.
Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst und jeweils in einem Protokoll festgehalten. Einmal im Jahr erstattet der Personalrat einen Tätigkeitsbericht.

Die Rechtsgrundlage der Arbeit des Personalrates stellt das Hessische Personalvertretungsgesetz » (HPVG) dar. 


Weitere Infos


Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail
Poststelle.STS-GHRF.WI@kultus.hessen.de

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontakt + Lageplan


Tel.  0611 - 8803-313
Fax 0611 - 8803-315

Sekretariat
Mo, Di, Do:   9 - 13 Uhr
Mo - Do:     14 - 16 Uhr
Freitag         9 - 12:30 Uhr
-------------------------------------
Dienststellennummer
Studienseminar: 9513


Einen schnellen Überblick über unser Angebot erhalten Sie über Sitemap